· 

ASICS Cumulus 22

Der Cumulus ist ein echter Klassiker. Ein treuer Begleiter für viele viele Läuferinnen und Läufer bei vielen Trainingskilometern. Was ein Trainingsschuh meiner Meinung nach können muss und wie sich der Cumulus in meinem Test geschlagen hat, dass erfährst du hier. 

 

Aber hey PACEPRESSO ist doch immer noch primär ein PODCAST oder? Ja auch das hat sich nicht geändert. 

Du hast die Wahl hören oder lesen. 

 

 

 

 

Mein Läuferprofil

Tobias Prinz

Körpergröße: 188cm 

Gewicht: 77-80kg

Schuhgröße: 47,5

 

Laufstil: 

Vorfuß / Mittelfuß

 

Tempobereiche:

Easypace: ab 4:50

Tempo: 3:55 - 4:15

1k Intervalle: ca. 3:30

 

Laufkilometer pro Woche:

ca. 40-60

 

Fußbreite:

Normal

 

Schwachstellen:

 Achillessehne & Knie

Der Schuh in Zahlen

Gewicht bei Größe 48:

337g pro Schuh

 

Sprengung:

10mm

 

Aufbau: 

Normal ohne Stütze

 

Preis ca.: 

140,00€

Hören statt lesen




Was ist dir besonders aufgefallen?

Der Cumulus ist Stabil und sau komfortabel. Für meinen Fuß ist die Passform nahezu perfekt.

Man könnte jetzt denken, dass der Schuh total weich gedämpft sein müsste. Ist er aber meiner Meinung nach nicht. 

 

Ja klar die Sohle ist "stabil", es ist viel Dämpfungsmaterial verarbeitet aber er ist nicht weich. Du sinkst beim Laufen nicht ein. Er bleibt eher "hart" und das liegt bei mir jetzt nicht daran, dass ich federleicht bin. Ich persönlich habe das als sehr positiv wahrgenommen. Hatte aber vorher etwas anderes erwartet. 

  

Für welchen Einsatzzweck eignet sich der Schuh deiner Meinung nach?

Ganz klar ein Trainingsschuh für viele Kilometer. Das ist seine Stärke, er ist dein treuer Begleiter auf den verlass ist. 

Er kann auch schneller. Diese Erfahrung habe ich bei einem Tempodauerlauf gemacht. Ich laufe regelmäßig eine ca. 16,5km lange Strecke mit einem 11km langen STRAVA-Segment und diese 11km nutze ich für mein Tempodauerlauftraining der Rest sind dann Ein- und Auslaufen. Ich kenne die Strecke also sehr gut und habe viele Daten.

 

Der Tempodauerlauf im Cumulus fühlte sich tendenziell langsamer an. Dieses klassische Gefühl von "Heute ist nicht mein Tag".  Das war an dem Tag tatsächlich auch so aber im Endeffekt war ich gar nicht so viel langsamer. 

 

Was ich aber sagen kann ist, dass ich den Cumulus mehr treten musste, damit ich in dieser PACE bleibe. Im fehlt es an dieser Dynamik, die dich trägt. Ihr kennt das, man läuft los und stellt fest "Ok ich bin zu schnell". Dann pendelst du dich bei der richtigen PACE ein und "reitest die Welle". Der Cumulus lässt dich nicht die Welle reiten du musst immer wieder selbst zusehen, dass du auf der Welle bleibst. 

 

 

Wem würdest du den Schuh empfehlen?

Du bist nicht der leichteste Läufer? Du brauchst einen Trainingsschuh?

Oder stehst vor deinem ersten Marathon und ankommen ist das Ziel?

 

Dann schau dir den Cumulus an und schlüpf rein. Er kann dein treuer Begleiter sein. 

 

Für welche Untergründe ist der Schuh deiner Meinung nach geeignet?

Ganz ehrlich für welche ist er es nicht, dass ist eher die Frage? Auf der Tartanbahn bin ich ihn nicht gelaufen aber nicht, weil man ihn auf Tartan nicht laufen kann, sondern weil das Tempo in dem Schuh für mich keinen Sinn macht. 

 

Ich will damit sagen, dass ich keinen Untergrund auf meinen Trainingsstrecken gefunden habe, auf denen man den Cumulus nicht laufen kannst. Egal ob Asphalt, Schotter oder Waldboden, der Cumulus ist dabei. 

 

 

Würdest du dir den Schuh selbst kaufen?

Ich formuliere es mal anders. Wenn ich ihn mir gekauft hätte, dann hätte ich es nicht bereut sondern hätte genau das bekommen, was ich bei einem Trainingsschuh suche. 

 

Wie viele Kilometer bist du im Schuh gelaufen? 

Ich habe den Schuh ausgiebig testen können und meine Meinung basiert auf knapp 100 Laufkilometern im Cumulus 22.

Ich achte dabei immer auch auf verschiedene Einheiten um einen guten Eindruck zu bekommen. Den Cumulus habe ich primär für lockere Läufe verwendet aber auch für einen Tempodauerlauf. Was ich nicht gemacht habe, war Bahntraining bzw. Intervalle aber für das Tempo (3:00-3:30 PACE), ist er Meinung nach auch nicht gemacht. 

 

 

Der Asics Metaracer wurde mir von ASICS kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte jedoch keinen Einfluss auf den Artikel, den Test und hat meine Meinung nicht beeinflusst.

 

 


Bock auf den Schuh?

Buy Local im Ruhrgebiet bei

Shop online bei

*Affiliate Link

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.

Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.


Das ASICS Lineup im Sommer 2020


Der Trainingsschuh

Der Cumulus ist der klassische Trainingsschuh. Der Begleiter für die lockeren Trainingseinheiten. 

 

Gedämpft, entwickelt & hergestellt für viele Kilometer. Egal ob bei Sonne oder nassen wegen, er kennt kein nein.

 

Außer, ja außer beim Tempo. Das kann er auch, wenn du in trittst aber wohl fühlt er sich da nicht. 

 

 

Die Allzweckwaffe

Yes richtig gelesen. Ein Schuh um Sie alle zu.... halt Stop, falscher Film. 

 

Aber mal ehrlich, der NOVABLAST ist der Schuh, den du mit in der Urlaub nimmst, wenn du nicht sicher bist, was du und ob du dort trainieren kannst. Er ist der richtige Begleiter auf deinem Städtetrip, wenn du wieder nur Handgepäck gebucht hast, erwischt. 

 

Er kann ruhig aber er mag es auch schnell.

 

Die Zeitmaschine

Carbon hier Carbon da. An dem Material führt kein Weg vorbei. Die neue Technologie lässt die Weltrekorde und Persönlichen Bestzeiten purzeln und seinen wir ehrlich, wer läuft nicht gerne eine PB?

 

Die Hersteller bringen nun nach und nach ihre Zeitmaschinen heraus. Wir haben den Metaracer von Asics testen können. 

 

Den Testbericht findest du hier.

 

HINWEIS: Der Test kommt noch und wir dann erst verlinkt. 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

LUST AUF MEHR CONTENT?


SHARING IS CARING

Einfach und schnell zahlen mit